Buchtipp – Die Klingensaga

„Grimdark“ ist ein Begriff den man denke ich vorallem mit Warhammer in Verbindung bringt, allerdings gibt es einen Author der nicht für Warhammer schreibt und sich selbst als „Lord Grimdark“ bezeichnet. Ich spreche von Joe Abercrombie, der die „The First Law“ Trilogie geschrieben hat. Auf Deutsch trägt das ganze den Namen „Die Klingen Saga“ – leider ist die Titelübersetzung nicht so Gut gelungen, wo wir im Englischen mit Titeln wie: „The Blade itself“, „Before they’re hanged“ und „Last Argument of Kings“ beglückt werden warten im Deutschen „Kriegsklingen“, „Feuerklingen“ und „Königsklingen“ auf uns. Das spiegelt allerdings nicht die eigentliche Übersetzung der Bücher wieder die durchaus gelungen ist.

Im Februar wurde eine neue Edition auf Deutsch veröffentlicht, die zumindest bei den Covern eine deutliche Verbesserung zeigt. Hier mal der Klapptext zu Kriegsklingen:

In einer düsteren Welt, die von Kämpfen gezeichnet und von Magie durchdrungen ist, lebt es sich besser als Held. Oder Magier. Alle anderen müssen sehen, wo sie bleiben. So auch Inquisitor Glokta, dessen eigene schmerzvolle Vergangenheit ihn nicht daran hindert, seine Feinde grausam zu verfolgen. Oder Barbarenkrieger Logen Neunfinger, der eigentlich die Nase voll von Schlachten hat und dem die größte noch bevorsteht, als er auf den alten Magier Bayaz trifft, der ganz eigene Pläne verfolgt …

In der Trilogie begleiten wir den Nordischen Logan Neunfinger durch den Krieg gegen den König der Nordländer Bethod. Magie ist in den Büchern eher zweitrangig und selten vorhanden. Allerdings gut platziert. Für jeden Fan von düsterer Fantasy kann ich die Bücher nur empfehlen.
Hier mein Lieblingszitat aus dem ersten Buch auf Englisch:

“Has it ever occurred to you, Master Ninefingers, that a sword is different from other weapons? Axes and maces and so forth are lethal enough, but they hang on the belt like dumb brutes.“ He ran an eye over the hilt, plain cold metal scored with faint grooves for a good grip, glinting in the torchlight. „But a sword… a sword has a voice.“

„Eh?“

„Sheathed it has little to say, to be sure, but you need only put your hand on the hilt and it begins to whisper in your enemy’s ear.“ He wrapped his fingers tightly round the grip. „A gentle warning. A word of caution. Do you hear it?“

Logen nodded slowly. „Now,“ murmured Bayaz, „compare it to the sword half drawn.“ A foot length of metal hissed out of the sheath, a single silver letter shining near the hilt. The blade itself was dull, but its edge had a cold and frosty glint. „It speaks louder, does it not? It hisses a dire threat. It makes a deadly promise. Do you hear it?“

Logen nodded again, his eye fastened on that glittering edge. „Now compare it to the sword full drawn.“ Bayaz whipped the long blade from its sheath with a faint ringing sound, brought it up so that the point hovered inches from Logen’s face. „It shouts now, does it not? It screams defiance! It bellows a challenge! Do you hear it?“

Hier habt ihr einen Link zu Amazon, mit dem Ihr meine Webseite auch Unterstützt, zu den gesammten Büchern die in der Klingensaga bisher erschienen sind.

zur Klingensaga auf Amazon

Leave a comment